Termine und Wichtiges:

30. November, Freitag 19:00 Männer und Frauenstammtisch  >>>INFOS

1. Dezember, Samstag ab 5.00 Uhr Küchlebacken in Windischhausen

3. Dezember, Montag 19:30 Gebetskreis Rialto in Heidenheim kl. Saal

16. Dezember, Sonntag 14.00 Uhr Weihnachtsfeier in Heidenheim in der alten Turnhalle

24. Dezember, Montag 16.00 Uhr Besinnliche Weihnacht in Heidenheim mit Lara

31. Dezember, Montag 19.00 Uhr Silvesterfeier in Heidenheim

 

Willkommen auf der Homepage von Gemeinde Unterwegs Heidenheim

Wir würden uns freuen, wenn du persönlich bei uns vorbeikommst und grüßen dich mit der Jahreslosung für 2018:

"Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst." Offenbarung 21,6

 

 

Monatslosung 

Da sie den Stern sahen, wurden sie hocherfreut.
Mt 2,10

 Clip>>>>>>>>>>

 
 

Unsere Gottesdienste sind am: 

Sonntag 02. Dezember, 18:00 Uhr - Gottesdienst mit Gerhard Stamm in Heidenheim

Sonntag 09. Dezember, 18.00 Uhr Gottesdienst Wolfsbronn mit Gerhard Gruber

Sonntag 16. Dezember, 14.00 Uhr Weihnachtsfeier Heidenheim in der alten Turnhalle

Alle weiteren Termine siehe Treffpunkt.

Wir laden DICH ganz herzlich zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen ein!

 
 

Aktueller Treffpunkt und Jahreskalender 

 
 
 

Wusstest du schon... 

...dass wir jeden 1. des Monats um 19:30 einen Gebetskreis im Rialto haben?  Die Termine stehen im Treffpunkt.

...dass die Termine für den Frauen- und Männerstammtisch im Jahreskalender stehen?

...dass wir uns wieder zum Kegeln treffen - Termine siehe Treffpunkt

...... dass wir vor kurzem einen „Jubi für unser Alter“ gestartet haben? Jeweils Freitag um 20 Uhr.

...dass wir ab jetzt unsere Gottesdienstzeiten am Abend vereinheitlichen wollen? Bisher gibt es den 17, 18.30 und 20 Uhr Gottesdienst. Ab Januar sind diese Gottesdienste alle um 18 Uhr.

 
 

Übrigens: 

"Gemeinde unterwegs" nennen wir uns deshalb weil die Gemeindemitglieder über den ganzen Hahnenkamm verstreut leben und sich erst aufmachen müssen um zum Gemeindezentrum zu kommen. Und wir sind natürlich auch unterwegs im Glauben an Jesus Christus.

 
 
 

Predigt Rückblicke 

Wasser in der Wüste: Predigt vom 25.11.2018

Nachgelesen: 2.Mose 17,1-7 .

1. Gott führte sein Volk in die Wüste!

- Sie folgten Gottes Führung und landeten ohne Wasser in der Wüste! Dies war keine Strafe für Sünde sondern das Volk sollte lernen Gott zu vertrauen.
- Zeiten der "Wüste" gehören zum Leben: Tod eines Angehörigen, Arbeitsplatzverlust, Leid, Krankheit, Streit, Hass. Die Bibel lehrt uns das in vielen Lebensberichten: Hiob, Paulus (im Gefängnis) uvm.

2. Unser Herz reagiert auf die Wüsten unseres Lebens! (Vers 2-3)

- wir suchen einen Schuldigen, wir zweifeln an Gottes Treue und Macht

3. Blicke auf Gottes Verheißungen!

- Wir fragen uns ob Gott noch bei uns ist (Vers 7), anstatt auf seine Verheißungen zu vertrauen!
- Gott hat uns nicht versprochen das wir kein Leid usw. erleben, sondern:  
  a) das er bei uns ist >>>Matthäus28,20 uvm.    
  b) uns durchträgt, und Kraft gibt >>>Jesaja46,4 uvm.

Vertraue darauf, daß Gott das Beste für Dich will, auch wenn deine Situation, Erlebnisse oder Gefühle dir was anderes sagen.

Lied: Auge im Sturm

______________________________________________________________________________

7 Worte Jesu am Kreuz - Predigt vom Karfreitag

Wo bist du Gott?: www.youtube.com/watch

Jesus sprach am Kreuz:

- Lukas 23,34  "Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!"

- Joh. 19,26  "Frau, siehe, das ist dein Sohn! Danach spricht er zu dem Jünger: "Siehe, das ist deine Mutter!"

- Joh. 19,28 "Mich dürstet!"

- Lukas 23,42 "Ich versichere dir: Noch heute wirst du mit mir im Paradies sein."

- Mat. 27,46  "Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?"

- Lukas23,46  "Vater, ich befehle meinen Geist in deine Hände!

- Joh. 19,30  "Es ist vollbracht. "> Für unsere Sünden wurde bezahlt

Lied: So groß ist der Herr.

______________________________________________________________________________

Gott erkennen - Predigt vom 28.1.2018

Bibelstelle: Jer. 9,22-23 >>>

Einführung Jeremia >>>>

Zeitliche Einordnung Jeremia: Schaubild>>>

Jer.9,23 Nein, Grund zum Stolz hat nur, wer mich erkennt und begreift, dass ich der HERR bin. Ich bin barmherzig und sorge auf der Erde für Recht und Gerechtigkeit. Denn daran habe ich Gefallen! Mein Wort gilt!

In 1. Mos. 32,23-33 ist eine besondere Begegnung mit Gott beschrieben > Gott ist oft ganz anders als wir uns das vorstellen können!

Wie können wir Gott und seinen Willen erkennen?
1. Durch die Bibel (lese sie eigenhändig)
2. In unseren Lebensumständen
3. Durch gesundes logisches Denken
4. Durch Ratschläge von gottesfürchtigen Menschen
5. Indem du tust, was du gerne tust (Begabungen erkennen)
6. Während des Betens
7. Durch Träume und Visionen

Lese auch die Begnung von Mose mit Gott >>>.

Lied: Wo ist solch ein Gott!

______________________________________________________________________________

Jahreslosung - Predigt vom 7.1.2018

Die Zukunft der Welt

Bibelstelle: Off. 21.6 >>>
Und er sprach zu mir: Es ist geschehen. Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

"dem Drustigen" > Menschen  mit Sehnsucht nach Leben - erkenne ich meinen Durst nach Gott drotz der vielen  Ablenkungen und Angeboten?

"umsonst" > Gott gibt umsonst - wir werden beschenkt!

Zum Kontext (Umfeld) der Jahreslosung:

Das Wort gilt den Kindern Gottes für die Zeit der Neuen Welt.

Off. 20: Hier wird das Ende der Welt beschrieben: was kommt nach dem Tod

Off. 21: Hier wird die neue Welt beschrieben.

Momentan leben wir in der Zeit des Glaubens, die Offenbarung zeigt uns die Zukkunft in der wir dann alles sehen. Seid Jesus gegangen ist warten wir Christen auf diese Zeit. Wir leben noch nicht in dieser Zeit aber wir sind auf dem Weg dorthin.

Off. 21.7 Verheisung >>>> Haben wir dieses Ziel für 2018 im Auge?

Off. 21.8 Mahnung >>>>
 

Wir brauchen uns gegenseitig als Gemeinde um auf den richtigen Weg zu bleiben. Und wir brauchen Gott dazu.

Lied: Leben aus der Quelle.

______________________________________________________________________________

Danken - Impuls vom 1.10.2017

Bibelstelle: Eph 5,20 >>>

Sagt Dank Gott, dem Vater, allezeit für alles, im Namen unseres Herrn Jesus Christus.

Bibelstelle: 1. Thess. 5,18 >>>

Gottes Wille ist es das wir für alles danken!

Wenn du nicht glaubst, das es Gott gut mit dir meint, dann wirst du ihm nie vertrauen können!

Lied: Danke für die Sonne.>>>

________________________________________________________________________

Sorgen - Predigt vom 24.9.2017

Umgang mit Sorgen

Bibelstelle: Matthäus 6,25-34 >>>

Jesu Anliegen ist, das wir zur wahren Erfüllung unseres Lebens finden.

Alles was wir haben ist ein Geschenk von Gott!
Wie z.B. Gesundheit, Kinder, Gaben, Geld - alles gehört Gott und ist uns anvertraut.

So wie wir durch die Verehrung von Geld und Besitz das wahre Leben verfehlen können,
so können uns auch unsere Sorgen daran hindern.

>Nimm deine Sorgen wahr und übergebe Sie durch das Gebet an Gott.
Dann denk und schau nicht mehr auf die Sorgen, sondern schau und hör auf Gott, indem du in der Bibel liest und zu ihm betest. Sei dankbar für die vielen Dinge die dir Gott schenkt.

Vers 33: Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

Lied FJ 4/171 Lege deine Sorgen nieder.>>>

______________________________________________________________________________

Anfechtungen - Predigt vom 16.7.17

Bibelstelle: Jakobus 1,1-4 >>>

Wir alle leben in ständiger Anfechtung: Ehekrise, eine schwere Krankheit, Streit am Arbeitsplatz und die kleineren Probleme des Alltages machen das Leben schwer oder gar unerträglich!
Wir müssen uns aber auch fragen: "Hast du heute deinen Nächsten "wie dich selbst" und  Gott "über alles" geliebt?

Welche Rolle spielt unser Glaube in den Anfechtungen?
Anfechtungen stellen unseren Glauben auf die Probe - zeigen ob sich unser Glaube bewährt!
Es ist einfach zu sagen: "Ich vetraue dir Herr mein Gott." - wenn alles gut läuft.
In den Anfechtungen wächst und bewährt sich unser Glaube > unser Glaube wird echt und für andere greifbar.
Glaube der sich bewährt sagt: "Egal was kommt ich will dir Herr vertrauen."

Wenn man ins Zweifeln komm, darf fragen: "Warum.....?" und mit Gott um eine Antwort ringen.
Dann ist es gut wenn man beten kann: "Ich schaff das nicht ohne dich, Herr. Bitte trag du mich durch und hilf mir in meinen Zweifeln zu einem starken Glauben."

Gott nutzt Anfechtungen um unsere Einstellungen, unser Gebet und unser Zeugnis für ihn zu verändern. Wie Jakobus in Vers 4 schreibt: "......damit ihr in jeder Beziehung zu reifen und tadellosen Christen werdet......", darum sollen wir uns in Anfechtungen freuen!